unbekanntes Gemälde einer Gebirgslandschaft

Dachbodenfund

Auf dem Dachboden des Rathauses von Neuried bei München tauchte ein unbekanntes Gemälde einer Gebirgslandschaft auf. Die Signatur stammte von Erwin Emerich.

Mit freundlicher Genehmigung des 1. Bürgermeisters der Gemeinde Neuried durfte ich hier ein Foto dieses Gemäldes, das sich im Eigentum der Gemeinde Neuried befindet, veröffentlichen.

 

Unbekanntes Gemälde als Tödi identifiziert

Es wurde nachgeforscht, um welche Berge es sich handelt, oder ob sie der Phantasie des Künstlers entsprungen sind. Daraufhin hat sich ein Neurieder Bürger gemeldet, der den Hinweis geben konnte, dass es sich um den Tödi handelt.
Erwin Emerich malte den Berg danach von der Baumgartenalp. Es gibt sogar historische Postkarten, die den Tödi aus fast der gleichen Perspektive zeigen wie das Gemälde von Emerich.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.